Umkehrosmoseanlagen

Die umfassendste Filtration aller im Trinkwasser enthaltenen und unerwünschten Inhaltsstoffe.

Mehr Informationen

Umkehrosmoseanlagen

Umkehrosmoseanlagen

17 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

17 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

Trinkwasser filtern – Warum mit Umkehrosmose?

Umkehrosmose (engl. Reverse Osmosis) ist eine aus der Natur abgewandelte Technik zur zuverlässigen Wasserfilterung. Sie ist mit einer extrem feinen Filtration (0,0001 µm) vergleichbar.

Das Leitungswasser wird mit Druck gegen eine synthetische halbdurchlässige Membran gepresst, die die sehr kleinen Wassermoleküle hindurchlässt, Unreinheiten im Rohwasser aufgrund ihrer molekularen Größe jedoch nicht.

Prinzip der Umkehrosmose   Umkehrosmose - Molekülgrössen

Dadurch ermöglicht Umkehrosmose die umfassendste Filtration aller im Trinkwasser enthaltenen und unerwünschten Inhaltsstoffe wie Kalk, Nitrat, Schwermetalle (Blei, Cadmium, etc.), Bakterien und Viren, Chlor, Hormon- und Medikamentenrückstände, Asbest, Pestizide, Uran und Weichmacher. Es erfolgt eine nahezu 100%ige Reinigung des Trinkwassers. Dies schafft keine andere Wasserfiltertechnik im Haushalt. Bei der Umkehrosmosetechnik werden dem Wasser keinerlei Zusatzstoffe, Salze oder Chemikalien hinzugefügt.

Umkehrosmoseanlagen haben eine lange Lebensdauer und einen geringen Wartungsaufwand, da die Membran sich während des Betriebs laufend selbst reinigt. So können Sie sicher sein, dass der Filter keine zurückgehaltenen Schadstoffe wieder an das gefilterte Wasser abgibt: Sie werden mit dem nachfließendem Wasser einfach weggespült.

Soviel Auswahl - brauchen Sie Beratung, welches die richtige Osmoseanlage für Ihre Wünsche ist? Probieren Sie doch mal unseren ONLINE-PRODUKTBERATER aus.

Oder lassen Sie sich von unseren freundlichen MitarbeiterInnen telefonisch bei der Auswahl unterstützen.Tel. 0331 - 5057943

Möchten Sie mehr über Umkehrosmose wissen? Hier geht´s zu unserem RATGEBER UMKEHROSMOSE